Clubregeln

Für einen angenehmen Besuch bei uns legen wir euch einige Spielregeln ans Herz:

Der oberste Grundsatz lautet: Ein NEIN ist ein NEIN!

Wenn jemand etwas nicht möchte, so ist das ohne Diskussion selbstverständlich zu respektieren. Nehmt es nicht persönlich, wenn eine Hand weggeschoben wird oder ein deutliches „Nein“ kommt.

An unserer Bar könnt ihr erste Kontakte knüpfen. Ob freundliche Gespräche oder heiße Blickwechsel – dies ist sicher der beste Weg, um Anschluss zu finden. Wenn die Chemie stimmt, steht einem lustvollen Abend nichts mehr im Wege.

Einen bestimmten „Dresscode“ gibt es bei uns nicht. Straßenkleidung ist für einen Clubbesuch jedoch unpassend. Damen zeigen sich gerne in schönen Dessous, gerne auch im Bikini oder verführerischer Lack- oder Lederkleidung. Enge Boxershorts kombiniert mit einem T-Shirt oder auch ein stilvolles Fetisch-Outfit werden von den Herren favorisiert.

Angemessene Körperhygiene sollte für jeden Gast selbstverständlich sein. Kondome, Handtücher, Duschgel sowie Kleinkosmetik werden von uns gestellt.

Stöckelschuhe oder High-Heels können die Matratzen und Laken beschädigen, zieht diese bitte vor dem Betreten der Matten und Spielwiesen aus.

Im gesamten Clubbereich ist das Fotografieren und Handys verboten. Das Mitbringen von Drogen führt ohne Verwarnung zur Anzeige und zum Hausverbot.

Keinen Zutritt haben betrunkene oder ungepflegte Personen bzw. Personen unter 18 Jahren.

Prostitution jeglicher Art ist nicht gestattet.

Für abhanden gekommene Geldbörsen oder Wertsachen übernehmen wir keine Haftung. Dies gilt ebenso für evtl. bei uns zugezogene Verletzung oder körperliche Schädigung gleich welcher Art auch immer. Der Aufenthalt in unserem Club ist auf eigene Gefahr und alle Paragraphen des Zivilrechtes sind nicht verwendbar.

Anonymität im Club ist oberstes Gebot!

Wir wünschen euch einen lustvollen Abend in unserem Club!

Das Swing Team